Sep
22
11:00 vorm.11:00

Mehr Funkensprühn! - Abschlusslesung in Hausach. Mit Katharina J. Ferner

Einladung zur Abschiedslesung

„Mehr Funkensprühn!“

Unser Stadtschreiber sagt Adieu. Ein Wortkünstler, dessen Texte, aufrührerisch und tröstend zugleich, Seelenkammern öffnen. Wir dürfen uns darauf freuen. Mikael Vogel hat für seine Lesung eine Dichterin eingeladen, die wir in Hausach auch gut kennen. Er wünscht sich einen poetischen Dialog mit Katharina J. Ferner.

Sonntag, 22. September 2019 11 Uhr
Rathaus Hausach, Ratssaal

Eintritt frei

„Die Eleganz des Widerstands trägt den Namen Mikael Vogel. Wie ein Federkleid der Hoffnung.“

José F.A. Oliver

Veranstaltung ansehen →

Sep
16
7:00 nachm.19:00

Lesung der Stipendiaten in Karlsruhe

Lesetour der mit dem diesjährigen Literaturstipendium des Landes Baden-Württemberg ausgezeichneten Stipendiaten.

Mit Juila Rothenburger, Kristina Nenninger, Tibor Schneider und Mikael Vogel.

Literarische Gesellschaft Karlsruhe
Museum für Literatur am Oberrhein
PrinzMaxPalais
Karlstr. 10
D - 76133 Karlsruhe

www.literaturmuseum.de

Veranstaltung ansehen →
Jun
22
7:30 nachm.19:30

Wenn ich groß bin, werde ich Lyriker*in

Kabeljau & Dorsch meets Lyrix. - Der Bundeswettbewerb für junge Lyrik. Alumni des Nachwuchswettbewerbs Lyrix treffen auf Kabeljau & Dorsch-Autor*innen. In Lesungen und Gesprächen wollen wir herausfinden: Wie wird man Lyriker*in, und wie geht es weiter, wenn man Lyriker*in geworden ist?

Es lesen: 
Josefine Berkholz
Laura Bärtle
Mikael Vogel
&
Rike Scheffler
Lara Rüter
Hannes Bajohr

Alter Roter Löwe Rein, Richardstraße 31-32, 12043 Berlin


Eintritt frei

Veranstaltung ansehen →
Mär
20
7:00 nachm.19:00

José Oliver und Mikael Vogel feiern Hölderlins Geburtstag in Tübingen

José Oliver und Mikael Vogel anlässlich des 249. Geburtstags von Hölderlin in Lesung und Gespräch in Tübingen.

Eine Veranstaltung des Hölderlinturmmuseums. Da der Turm zur Zeit renoviert wird, findet die Veranstaltung im Hesse-Kabinett statt.

Mittwoch, 20. März 2019

19:00 UHR

HESSE-KABINETT

72070 TÜBINGEN

HOLZMARKT 5

Veranstaltung ansehen →
Dez
8
8:00 nachm.20:00

Lyrik als Modus: Widerstand

Lesung und Gespräch mit Martin Piekar, Anna Hetzer und Mikael Vogel

Moderation: Andrea Schmidt & Jo Frank

»Lyrik als Modus« ist eine neue Veranstaltungsreihe im Verlagshaus Berlin. In loser Folge laden wir jeweils drei Autor_innen ein und diskutieren mit ihnen anhand ihrer Texte zu einem uns wichtigen Begriff in der Gesellschaft – ganz im Sinne unseres Verlagshaus-Mottos: poetisiert euch.

In der ersten Lesung der neuen Reihe geht es um »Widerstand« – Widerstand als Grundbedingung einer Literatur, die auf die Gesellschaft und ihre Machtverhältnisse reagiert, sie wiegt, aufbricht, verändert.

Sprache ist immer Teil von Widerstand. Sprache kann aggressiv und wütend sein, feinfühlig, neutral. Sie ist Reflexions- und Handlungsraum. Sie kann sich verweigern oder durch Schweigen aufgelöst werden. Im Sich-Widersetzen können kreative Spielräume erhalten oder neu eröffnet werden. Spätestens das wird im Schreiben relevant. Welche Strategien gibt es? Ist Schreiben bereits Widerstand? Was fordert widerständiges Schreiben? Bewusst in Abgründe blicken, die Blickrichtung verändern – das wollen wir mit unseren drei Autor_innen versuchen, die sich diesem Begriff auf unterschiedliche Weise nähern.

Mikael Vogel leistet mit seinem »Requiem für ein verlorenes Bestiarium« Widerstand gegen das Vergessen. Seine präzise recherchierten Fallgeschichten sind Gedenk- und Denkräume für ausgestorbene Tierarten. Sie schärfen den Blick für die Verantwortlichkeit des Menschen. Mikael Vogels Texte sind Zeugnis eines hochaktuellen und angesichts der Klimakatastrophe immer brisanter werdenden Themas: der Machtausbreitung des Menschen und seiner immer umfassenderen Monopolisierung des Planeten.

Anna Hetzer untersucht in ihren Texten die Doppelbödigkeit der Sprache. Geschichte und Geschichten, Orte und Sprachen werden zu Kippbildern ihrer selbst. Symbole der Verbindung werden ambivalent, zu Orten, wo Grenzen spürbar werden und gleichzeitig verwischen. Im Prisma ihrer Texte zerfällt große Geschichte in konkrete Bilder, die sich mit jeder Zeile neu zusammensetzen.

Martin Piekar verhandelt in seinen Texten abstrakte wie alltägliche Themen, die Emotionalität von Politik, das Politische in der Liebe, die Wut der Verzweiflung. Seine Sprache ist eine, die die Kontrolle verliert, den Kontrollverlust zelebriert. Er bewegt sich zwischen den Momenten persönlicher Verzweiflung und öffentlicher Wut und versucht dabei das Subjekt innerhalb der Gesellschaft auszuloten.

Eintritt: 6/4 EUR

Veranstaltung ansehen →
Dez
7
7:30 nachm.19:30

Das heutige Gedicht – Mikael Vogel und José F. A. Oliver in Lesung und Gespräch

Literatur und ihre Vermittler - Mikael Vogel und José F. A. Oliver

Lesung und Gespräch

„Ein Dichter liest die Totenmesse für eine lange Reihe ausgestorbener Tiere“, so Matthias Ehlers in einer Rezension für WDR5 über Mikael Vogels neuesten Lyrikband „Dodos auf der Flucht. Requiem für ein verlorenes Bestiarium“, 2018 im Verlagshaus Berlin publiziert. Für eine Auswahl aus der 252 Seiten umfassenden Sammlung wurde Mikael Vogel bereits 2016 im Rahmen des Lyrikpreises Meran mit dem Medienpreis RAI Südtirol ausgezeichnet. 2012 nahm Friederike Mayröcker zwei Gedichte von Mikael Vogel in die Liste ihrer 25 Lieblingsgedichte auf, die im Wiener Styria Verlag unter dem Titel „Meine 25 Lieblingsgedichte“ erschienen sind. Im Gespräch mit dem Lyriker José F.A. Oliver wird Mikael Vogel, der 1975 in Bad Säckingen geboren wurde und seit 2003 in Berlin lebt, eine Auswahl seiner Gedichte vorstellen. Darüber hinaus soll der Stellenwert des Gedichts in unserer heutigen Zeit, verbunden mit Fragen nach Form und Inhalt und der Bedeutung der lyrischen Form im Rahmen des Deutschunterrichts an Schulen diskutiert werden. Von José F.A. Oliver ist zuletzt 2018 im Berliner Verlag Matthes & Seitz der Lyrikband „wundgewähr“ erschienen. 

Gefördert von: Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Eintritt: Euro 10,-/ 8,-/ 5,-

https://www.literaturhaus-stuttgart.de/event/4086-1-das-heutige-gedicht/

Veranstaltung ansehen →
Nov
17
3:00 nachm.15:00

Klassiker des Eigensinns - Eckernfördes Überläufer zur Natur. Jubiläumsveranstaltung zum 50. Todestag von Wilhelm Lehmann

Klassiker des Eigensinns
Eckernfördes Überläufer zur Natur

Jubiläumsveranstaltung zum 50. Todestag von Wilhelm Lehmann

Doris Runge, Stephan Wackwitz, Ulrike Almut Sandig, Mikael Vogel

Am 17. November 2018 von 15.00 bis 18.00 Uhr findet die Jubiläumsfeier “Klassiker des Eigensinns – Eckernfördes Überläufer zur Natur” im Ratssaal in Eckernförde statt. Die Festrede hält Stephan Wackwitz, Lehmann-Preisträger des Jahres 2016, gefolgt von Lesung und Gespräch von und mit Doris Runge. Ulrike Almut Sandig, Lehmann-Preisträgerin des Jahres 2018, liest aus ihrem Werk “Grimm”, der Berliner Lyriker Mikael Vogel aus seinen Texten “Über die Auslöschung der Arten”. Im Anschluss an die Festveranstaltung wird eine Führung durch die Ausstellung im Museum angeboten.

Rathaus Eckernförde
Rathausmarkt 4-6
24340 Eckernförde

Programm:

http://www.wilhelm-lehmann-gesellschaft-eckernfoerde.de/files/downloads/Veranstaltungsprospekte/Lehmann-Jubiläum_2018.pdf

Veranstaltung ansehen →
Immersive Welten: Tote Tiere und alte Bäume
Nov
11
7:30 nachm.19:30

Immersive Welten: Tote Tiere und alte Bäume

+++ Emergent Berlin Fest 2018 * i m m e r s i v e r e a l i t i e s * proudly present +++

Literarische Erkundungen von Bäumen und ihren verschwundenen Bewohnern mit Frank Sievers und Mikael Vogel

»Was wäre ich ohne die Bäume gewesen? Ich wäre verloren gewesen.« Bäume sind unsere täglichen Gefährten, sie leben unter uns, meist ohne dass wir sie groß wahrnehmen. Sie spenden uns Sauerstoff, Schönheit, Beruhigung. Und wir laufen meist einfach an ihnen vorbei. Frank Sievers Prosa erzählt ein menschliches Schicksal aus der Sicht der Bäume. Er gibt »seinen Bäumen« Namen und Leben, berichtet vom Licht, das auf sie fällt, vom Leid, das er in den Wäldern zu mildern versucht, von den Alltagsanekdoten, die er in ihnen erlebt, und der Verbindung zwischen Baum und Biografie. 

Von Beruf Übersetzer, ist Frank Sievers seit fünf Jahren für die Reihe Naturkunden von Matthes & Seitz tätig, für die er mit seinem Übersetzerfreund Andreas Jandl Werke von J.A. Baker, Robert Macfarlane und Roger Deakin ins Deutsche übertragen hat, zuletzt Deakins »Wilde Wälder«, das maßgebliche Buch über Bäume, Holz und Wälder und die Beziehung des Menschen zu diesen einzigartigen Wesen.

Sechseinhalb Jahre lang ist Mikael Vogel den Spuren ausgestorbener Tierarten nachgegangen, hat ihre Persönlichkeiten, Habitate, Stimmen, Lebensgewohnheiten rekonstruiert, mit fast uferloser Sammlerleidenschaft eine poetische Enzyklopädie verschwundener Lebenswelten zusammengetragen. In seinem Gedichtband »Dodos auf der Flucht. Requiem für ein verlorenes Bestiarium«, aus dem er lesen wird, nähert Vogel sich den Arten mit dem empathischen Blick eines Naturforschers; die akribisch recherchierten Gedichte falten den sprachlichen Naturkosmos ihrer Protagonisten auf: Pflanzen, Nahrung, Federkleid, Fell, Beschreibungen von Lebensmomenten, die auf entlegene Quellen, auf gelegentlich einzige Augenzeugenberichte zurückgehen. So entsteht ein Wissen, das die ausgestorbenen Tiere ebenso lebendig macht, wie es es ihre Verwobenheit mit ihren Lebensumgebungen wieder in Erinnerung ruft. »Nichts weniger als ein epochales Werk«, urteilt Eric Giebel auf Fixpoetry; ein »Plädoyer für eine neue Mensch-Tier-Ethik«, so Björn Hayer im Neuen Deutschland. Für Gedichte aus dem Band ist Mikael Vogel 2016 beim Lyrikpreis Meran mit dem Medienpreis RAI Südtirol ausgezeichnet worden.


Eintritt frei, Spenden willkommen

eine Veranstaltung im Rahmen des Emergent Berlin Festes 2018

www.baumhausberlin.de



Veranstaltung ansehen →
Autorensamstag bei Pankebuch
Nov
3
12:00 nachm.12:00

Autorensamstag bei Pankebuch

  • Pankebuch - Die schönsten Bücher des Nordens (Karte)
  • Google Kalender ICS

Anlässlich der Woche unabhängiger Buchhandlungen hat die wunderbare Buchhandlung Pankebuch in Berlin-Pankow mich eingeladen, einen Tag lang umgeben von meinen und anderen Büchern über Natur und Tiere hinter, neben, am Ladentisch über die NATUR und meine Lieblingsbücher zu erzählen.

Veranstaltung ansehen →